DAS KLEINE, FEINE HAUSKONZERT

 

Die musigbörse und das wörkshophusteam treten in loser Folge als Veranstalter auf. In den allermeisten Fällen erheben wir dabei keinen festen Eintrittspreis. Mit einer Kollekte wollen wir dafür die Eigenverantwortung der Konsumenten den Künstlerinnen und Künstler gegenüber in Erinnerung rufen.

 

Was auf einer Bühne vorgetragen wird, ist immer momentanes Endprodukt, und zeigt nie die vorangehende harte, zeitaufwendige Arbeit, die dem Publikum schlussendlich als Leichtigkeit präsentiert wird.

 

Wir sind überzeugt, dass ein aktiv zuhörendes Publikum bereit ist, Künstlerinnen und Künstler auch in Form einer Kollekte gebührend zu entschädigen.

 


Sandro Schneebeli Solo - 17. März 2017 - 20.30 H

Auf 6 Saiten durch 5 Kontinente und zu sich gefunden

Der bemerkenswerte Schweizer Gitarrist Sandro Schneebeli lebt in einer wunderschönen Berglandschaft mitten in Europa. Aber seine familiären Wurzeln reichen von Sibirien bis Sizilien. Als musikalischer Weltenbummler hat er viele Länder bereist. Und wo immer er hinkam, hat er mit einheimischen Musikern gespielt.Aus diesem reichen Erfahrungsschatz hat Sandro über viele Jahre immer wieder faszinierende Musik geschaffen. An seinen vielbeachteten Bands waren durchweg beste Musiker und Berühmtheiten wie zuletzt Paul McCandless beteiligt. Nach langen Wanderjahren rund um den Globus hat Sandro zu sich gefunden und verwirklicht sich jetzt mit seinem ersten Soloprogramm einen alten Traum.

 

Über Inspirationen aus aller Welt zum beseelten Klangkosmos

Sandro hat seine Inspirationen aus aller Welt schöpferisch verarbeitet und lädt nun ein zu einer Abenteuerreise in neue Soundsphären. Mit Loopeffekten und einfachen mechanischen Hilfsmitteln – einer Billardkugel oder einem Schraubenzieher − kreiert er ebenso überraschende wie originelle Geräuschkulissen.Immer bildet in diesem beseelten Klangkosmos das warme Timbre der akustischen Gitarre den Mittelpunkt. Sandro brilliert als virtuoser Instrumentalist, aber seine stupende Technik verkommt nie zur Artistik. Vielmehr stellt sie sich in den Dienst der sanglichen Musik, die ganz von eingängigen Melodien und tanzenden Rhythmen lebt. Liedhafte Kompositionen, die man am liebsten schon beim ersten Hören mitsummen möchte, lassen die unterschwellige Komplexität der Musik ganz vergessen.

 

Empathischer Gastgeber und geistreicher Gesellschafter

Sandro Schneebeli ist der geborene, hingebungsvolle Gastgeber. Eine Leidenschaft, die er regelmässig in seinem eigenen Musikclub «Allocale» auslebt. Aber egal ob er in den eigenen vier Wänden, im Kleintheater, Jazzclub oder auf einem internationalen Gitarrenfestival auftritt, bei seinen Konzerten fühlen sich alle Anwesenden als seine persönlichen Gäste.Als Künstler ist Sandro mit sich selbst im Einklang, und dieses Lebensgefühl überträgt sich über die Musik auf das Publikum. Seiner Darbietungen setzen Emotionen frei und werden zu stimmungsvollen, verbindenden und euphorisierenden Events. So würde man sich Unterhaltung immer wünschen: mit Tiefgang und Gefühl.

VIDEO "SOLO" https://www.youtube.com/watch?v=5VNMb_P3VIo

On the Swiss Television, SF1 https://www.youtube.com/watch?v=YFB7LcIc3pY

http://www.sandroschneebeli.ch/


 

Mat Callahan

Die Explosion der aufgeschobenen Träume

Während das 50 Jahrjubiläum des "Summer of Love" die Medien überflutet mit Debatten über Moral, Musik, Politische Bewegungen; "flower power", "acid rock"" und "hippies"; zeigt 'The Explosion of Deferred Dreams' (Die Explosion der aufgeschobenen Träume) eine kritische Auseinandersetzung der miteinander verwobenen politischen und musikalischen Ereignisse der Sechziger Jahre in San Franzisko auf. Autor, Musiker und gebürtiger San Franziskaner Mat Callahan, erforscht die dynamischen Verbindungen zwischen den 'Black Panthers' und 'Sly and the Family Stone', der Landwirtschaftlichen Gewerkschaft (United Farm Workers) und Santana, der indianischen Besetzung von Alcatraz und der 'San Francisco Mime Troupe', als auch der Neuen Linken (the New Left) und der Gegenkultur (Counterculture).

 

 


 

Körpermusik und Taketina 26.5.2017 -28.5.2017

 

  Körpermusik ist eine sehr ursprüngliche Art Musik zu machen.
 Zusammen entdecken wir die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten, die uns unser Körper zur Verfügung stellt….. es entstehen Töne, Melodien, Rhythmen, …..Musik !!!

 

Gemeinsam im Ein – und Mehrklang erforschen wir diese und verleihen ihr durch unseren Körper und unsere Stimme Ausdruck.
 Mit gemeinschaftlichem Tönen, grooviger Bodypercussion und Gesangsimprovisationen begeben wir uns auf eine musikalische Reise.

 

Taketina , ein musikalischer Gruppenprozess , ist dabei unser Begleiter und lässt uns Rhythmus ganz ursprünglich und auf verschiedenen Ebenen erleben.
Musikalische Vorkenntnisse sind weder hinderlich noch notwendig.

 

Elemente unserer Arbeit: Sprechrhythmen, Bodypercussion, Stimmübungen, Rhythmus- und Melodiekreise, Improvisation, Circlesongs, Taketina , Stille, Ausklang.

 

 

Leitung:  Leonard Seifert und Tom Meier

 

Wann:     26.5.2017 - 28.5.2017 (Beginn: Freitag 18:30; Ende: Sonntag:13:00)

 

Wo:          Musigbörse/Wörkshophus Bern

 

                 Rosenweg 37

 

                 3007 Bern (CH)

 

Preis:       CHF 250

 

Anmeldung und Info  unter info@koerpermusik-regensburg.de

 

www.koerpermusik-regensburg.de

 


Anfragen zur musigbörse

info.bern@musigboerse.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag          14.00 - 18.30

Samstag                      11.00 - 16.00

Adresse

Rosenweg 37

3007 Bern

Tel: 031 382 28 32

Anfragen zum wörkshophus

zyklag@bluewin.ch

Öffnungszeiten

Individuell